Skip to content

LETTLAND UND SEINE BIRKEN

...UND WAS DAS MIT NACHHALTIGKEIT ZU TUN HAT

das ideale holz

Die baltische birke

Im Nordosten von Europa liegt das wunderschöne Lettland, deren Fläche zu 56% aus Wald besteht. Die sogenannten baltischen Länder, sind bekannt für ihre unberührte Natur, ihre Nationalparks und ihre Handwerker. Holz und insbesondere die baltische Birke spielt dabei eine ganz besondere Rolle. Holzprodukte aus den baltischen Staaten werden in die ganze Welt verkauft. 

Die Birke wächst gerne auf der Nordhalbkugel als sommergrüner Großbaum, pflegeleicht auch auf nährstoffarmen Böden aber auch in Mooren. Sie ist äußerst winterhart und wächst bei 20 Grad am zuverlässigsten, damit erreicht sie in nordischen Ländern ein Alter von bis zu 180 Jahren, im Süden hingegen nur 60 Jahre. Deswegen ist die Birke von großer (wirtschaftlicher) Bedeutung in den skandinavischen und baltischen Ländern sowie in Russland. Schon nach sechs Jahren erreicht die Birke eine Größe von 7 Metern. Nach 50 Jahren dann ihre größte Wuchshöhe von 35 Metern. Als Werkstoff ist die Birke vielseitig einsetzbar. Musikinstrumente, Möbel aber auch Besen dürfen sich als Birkenfabrikat zeigen lassen. Sie gilt als Hartholz und wird meist als Sperrholz verarbeitet. Leime hält sie gut und zeugt von hoher Stabilität.

Unsere Kletterlinge sind damit aus einem großflächig verfügbarem, schnellwachsendem und damit nachhaltigem Rohstoff gefertigt, welcher für die baltischen Staaten einen wichtigen Wirtschaftszweig darstellt und Arbeitsplätze sichert.

Nachhaltig und fair

nachhaltigkeit geht immer noch ein Stückchen besser

Das Prinzip Nachhaltigkeit lebt von dem Kerngedanken, dass der Verbrauch nicht größer sein darf, als das ein Rohstoff nachwachsen, sich regenerieren oder künftig wieder bereitgestellt werden kann (Duden). Das heutige und internationale Verständnis von Nachhaltigkeit, hält dazu an, einen Beitrag zur Zukunft des Planeten zu leisten. Unter drei Großen Themen, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt, definiert die Agenda 2030, 17 Nachhaltigkeitsziele. Nachhaltigkeit betrifft heute und in Zukunft also weit mehr als nur den Kerngedanken, das Gleichgewicht der Natur nicht zu stören. Was können wir als Unternehmen nun tun, um die Zukunft des Planeten zu sichern? Der nachhaltige Gedanke und damit der Kreislauf der Natur, schließt sich, sobald ein produziertes Gut, nach seiner Verwendung weiterverwendet oder komplett in die Natur zurückgeführt werden kann.

In der Kletterling-Werkstatt wird zu 90% Holz (Birkensperrholz) verwendet. Dieses Sperrholz wird zuvor geleimt und nach der Verarbeitung zu Einzelteilen werden diese mit Schrauben zu dem fertigen Kletterstück montiert. Die baltische Birke der Kletterlinge wird in Lettland gefällt, Verarbeitet und auf kurzem Wege transportiert.

Die Birke unterliegt in Lettland sehr guten Wachstumsbedingungen, welches ein schnelles Nachkommen garantiert. Unsere Produkte sind extrem langlebig und können an nachfolgende Generationen weitergegeben werden. Und hat es sich dann doch mal ausgeklettert, kann das unbehandelte Holz zu hundertprozent in die Natur zurückgeführt werden, durch Verrottung oder Verbrennung. Bleiben noch die Schrauben, die eine noch längere Lebensdauer haben und weiterverwendet werden können. Damit ist der Kerngedanke von Nachhaltigkeit erfüllt.  

Wir versenden die fertige Ware auf großen Paletten mit bis zu 100 Stück, so leisten wir einen kleinen Beitrag dazu, umweltfreundlich in Großpackungen, mit weniger Fahrwegen nach Deutschland zu liefern.

BLICK NACH VORN

Was wir zukünftig verbessern werden

Die Verpackung in der dein neues Kletterling geliefert wird! Aktuell werden die Einzelteile eng mit Folie umwickelt, damit sie beim Transport nicht hin und her rutschen und nicht nass werden können. Damit verhindern wir Beschädigungen und erreichen ein sicheres Transportgut. Wir arbeiten aktuell daran, eine plastikfreie Verpackung zu finden, die dein Kletterling genauso sicher und unbeschadet zu dir nach Hause bringt. Dieses Thema liegt uns sehr am Herzen!

Unser Ziel für 2022: plastikfrei!
Unsere Agenda

fair & sozial Produziert

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, beinhaltet unter anderem das Ziel menschenwürdiges Arbeit und Wirtschaftswachstum zu fördern. Wir werden oft gefragt, warum wir nicht in Deutschland produzieren. Ganz einfach, wir unterstützen einen fairen Arbeitgeber in Europa und sorgen so für Wirtschaftswachstum in einem eher schwachen europäischen Land. Hier werden überdurchschnittliche Löhne gezahlt, ein offenes, freundschaftliches Verhältnis zwischen den Mitarbeitern gepflegt, Pausen und Urlaubszeiten geregelt und Verantwortung übergeben. Jeder Mitarbeiter hat Mitspracherecht und darf Ideengeber sein. Wir waren dabei und haben uns überzeugt. Wir arbeiten mit kompetenten lettischen Kollegen zusammen, die ihr Familienunternehmen durch hohe Qualität und Mitarbeiterzufriedenheit stärkt und wachsen lässt.

Mit dem Kauf eines Kletterlings unterstützt du einen fairen und sozialen Arbeitgeber und stärkst das Wirtschaftswachstum in Europa!

Herzlichen Dank für dein Vertrauen.

Garantiert schadstofffrei

UNSER HOLZ UND UNSERE SCHRAUBEN

Sperrholz

Wir beziehen unser Sperrholz vom größten Produzenten in Lettland mit FSC 100 Zertifikat. Der verwendete Kleber kann als formaldehydfrei bezeichnet werden, da nur die Hälfte der mit E1 (europäische Verordnung) zugelassenen Werte für Sperrholzplatten abgegeben werden, was unter dem Niveau des Umweltzeichen Blauer Engel liegt. Die Alternative bei formaldehydfreien “F 0” Spanplatten sind Isocyanate und genauso Konservierungsmittel bei Lacken und Farben auf die wir bewusst verzichten.

Das Birkensperrholz hat beim Test am Fraunhofer Institut in der 1 Kubikmeterkammer (siehe DIN EN ISO 12460-3:2021-02) einen Wert von gerade einmal 0,04 ppm. erreicht, erlaubt sind 0,1 ppm. Umso weniger, umso besser. Die 0,04 ppm sind sogar um 20% geringer als vom Umweltsiegel Blauer Engel empfohlen. Erreicht wird das durch einen Kleber auf Lignin-Basis (ein Baum besteht zu 30% aus Lignin, ohne Lignin würde er auseinanderfallen, da dieser die Fasern zusammenhält). Der Kleber ist biologisch, nachhaltig und grün. Wir haben keinen alternativen Kleber der so ökologischen und natürlich ist finden können.

Unser Sperrholz ist unbedenklich, zusätzlich verzichten wir auf Lacke, Öle und Konservierungsstoffe, damit nicht doch noch irgendwelche Chemikalien in Kontakt mit unseren Kindern kommen.

Schrauben

In Europa darf das krebserregende Chrom VI nicht verwendet werden, das ist z.B. mit R.E.A.CH. (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 ist eine EU-Chemikalienverordnung) gewährleistet und seit 2017 auch komplett verboten. Die Schrauben die wir verwenden kaufen wir in Dänemark und werden mit Chrom III behandelt, das nicht giftig für den Organismus ist. Chrom VI ist in unseren Kletterlingen bzw. Schrauben nicht enthalten.