Skip to content

FAQ : Deine Fragen - Unsere Antworten

Häufig gestellte Fragen

Kletterlings-FAQ

Du hast eine Frage?
Vielleicht wurde uns diese Frage schon einmal gestellt. In unserem FAQ haben wir alle Fragen, die uns schon einmal gestellt wurden (ob häufiger oder seltener) versucht zusammenzutragen und geben dir direkt hier die passende Antwort.

Klickst du auf eine Frage, öffnet sich darunter die Antwort.

Wir sind für dich da!

Wie funktioniert unser FAQ?

UND WAS BEDEUTET DAS ÜBERHAUPT?

FAQ steht für Frequently Asked Questions.
Im Klartext: häufig gestellte Fragen.

Vielleicht wurde uns ja genau deine Frage schon einmal gestellt.
In diesem Falle findest du die Frage hier und gleich dazu unsere Antwort.

Klicke einfach auf die entsprechende Frage, die Antwort (er)öffnet sich (dir) dann automatisch.

Klicke einfach auf die entsprechende Frage, die Antwort (er)öffnet sich (dir) dann automatisch.

Kurz zusammengefasst:

Bogen: Klettern anspruchsvoll, Schaukeln gut

Hörnchen: Klettern einfach, Schaukeln sehr gut

Ausführliche Erklärung:

Sowohl der Bogen, als auch die Wippe können zum Schaukeln genutzt werden.

Der Bogen ist dafür weniger geeignet als das Hörnchen, da dieses eine asymmetrische Form hat, die das Schaukeln kontrollierbarer machen, so dass ein Überschlag nahezu ausgeschlossen ist. Dafür ist der Bogen viel schwerer zu überklettern, denn erst mit ca. 2,5 Jahren können Kinder dieses Hindernis überwinden. Das Hörnchen ist sehr früh zu überklettern, das Hauptaugenmerkmal liegt hier wirklich beim Schaukeln. Das ist aber auch ein Vorteil, denn so können auch sehr kleine Kinder bereits klettern, ohne zwischen die Sprossen zu rutschen und Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Stege beim Hörnchen sind sehr breit, so dass nur die Finger und Zehen dazwischen passen.

Beim Bogen benötigt man deshalb auch eine sehr dicke Decke oder unser Faultier, damit das Schaukeln und darin liegen auch wirklich Spaß macht, denn die Sprossen sind im Abstand von 8,9cm angeordnet. Deshalb können kleine Kinder dazwischen rutschen, was den Schwierigkeitsgrad sehr stark erhöht.

Es kann passieren, dass ein Bogen oder Dreieck nach dem Aufbau kippelt.

Das liegt nur daran, dass die beiden Kletterlinge beim Festziehen der Schrauben nicht eben auf dem Boden standen. Alle Teile sind zu 100% identisch und passgenau, da ist nichts verzogen, das habt ihr sicher beim Aufbau gemerkt. Wieso kippelt es dann aber?

Die Schrauben halten die Konstruktion genau in der Position fest, in der es sich gerade befindet. Und wenn man es auf der Seite liegend aufbaut, dann kann es nicht gerade sein. 

Ihr müsst also folgendes tun: 

Die Schrauben müssen gelöst werden, dann stellt ihr alles eben und plan auf den Boden und erst dann zieht ihr die Schrauben fest. 

Es gibt auch noch eine andere Möglichkeit, diese seht ihr in den Aufbauvideos von unserem lieben Ainars direkt aus der Werkstatt, dazu die Schrauben bitte leicht lösen, damit sich das Holz frei bewegen kann:

Unsere Kletterlinge sind nach DIN-EN 71 geprüft und erfüllen die Sicherheitsanforderung für ein CE-Zeichen in Europa. Zum Beispiel sind die Sprossenabstände wie gefordert 8,9cm breit. So kann sich kein Kopf zwischen den Sprossen festklemmen.

Unser Holz ist zu 100% aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen. Das Sägewerk von welchem wir unser Holz beziehen hat dafür ein FSC 100 Zertifikat.

Der Leim, welcher bei unserem Schichtholz verwendet wird, wurde am Fraunhofer Institut auf seine Bestandteile geprüft und ist für Kinder unbedenklich. Genauere Informationen findest du auf unserer Seite zum Thema Nachhaltigkeit.

Es handelt sich um Birkenholz. Wer von einer Birkenpollenallergie betroffen ist, möge dies bitte mit seinem behandelnden Arzt abklären, wir übernehmen dafür keine Verantwortung, jedoch soll die Allergie nicht mit dem Holz in Verbindung stehen, was es ungefährlich macht.

Unser Holz wird in mehreren Schritten bis zur Perfektion geschliffen. Es ist unbehandeltohne Lacke oder andere Lasuren fühlt es sich echt und natürlich an, es ist ein richtiges Barfußspielzeug.

Unsere Schrauben enthalten kein giftiges Chrom IV. 

Das Laufling ist mit Leinöl behandelt, damit es gegen Spritzwasser geschützt ist.

Wir garantieren, dass unsere Kletterlinge mit 50 Kilogramm belastet werden können. Falls doch etwas mal nicht so sein sollte, wie du es dir vorstellst, schreib uns!

Unsere Lieferzeiten betragen in der Regel 1 bis 2 Werktage, da wir für den Versand circa 1 Werktag benötigen. Dazu kommt die Laufzeit der Versandunternehmen. Wir nutzen die DHL und GLS für lange Rutschen und Lieferungen ins Ausland. 

Wenn deine Lieferadresse nicht stimmt (bei falsch genutzte Abkürzungen in Straßennamen, wie zB. Musterstr. statt Musterstraße), wird ebenfalls per GLS versendet, da das System des Versanddienstleisters trotz des Fehlers ein Label erstellt und GLS die Adresse sucht, was DHL nicht macht.

Faultiere und Fuchsbauten: Die Lieferzeiten betragen in der Regel 42 bis 56 Tage. Das bedeutet, dass wir euer Dreieck / Bogen / Set bereits vor dem Zubehör verschicken, damit ihr schon früher klettern könnt.

Ihr müsst nichts weiter tun, wir wissen, dass eure Lieferung nicht vollständig ist. 

Wie lange dauert der Versand zu mir? – Wir können diese Frage nicht beantworten. Unser Logistikunternehmen (Firma Orange-Connex) bei dem wir unsere Kletterlinge einlagern, damit sie schnell versandfertig sind, ist in Langenlonsheim rund eine Stunde von Frankfurt am Main entfernt. Bestellungen die bis 15 Uhr eingegangen sind, werden durch die fleißigen Lagermitarbeiter von Orange-Connex noch am gleichen Tag verschickt. 

Wir hatten Lieferungen von Frankfurt nach Österreich, die am nächsten Werktag angekommen sind, wir hatten aber auch schonmal Laufzeiten von 10 Tagen (in schlimmen Fällen). Normalerweise sind es jedoch 1-2 Werktage innerhalb Deutschlands und 2-3 Werktage nach Österreich. Wenn ihr einen wichtigen Anlass habt, zu dem das Kletterling bei euch sein muss, empfiehlt es sich, rechtzeitig mit ca. 10 Tagen Vorlaufzeit zu bestellen. 

Lieferungen in die Schweiz dauern in der Regel 1 bis 2 Wochen. 

Wir haben zwei verschiedene Seile im Angebot. Das Naturseil und das Nylonseil. Beide Seile werden in Lettland geknüpft. 

Das Nylonseil ist blau und bietet einen hervorragenden Kontrast zu unserem Holz. Das Naturseil hingegen spiegelt die Natürlichkeit unserer Kletterlinge wieder und fügt sich mit seinem warmen Farbton in das Gesamtbild ein. 

Unsere Seile sind so geknüpft, dass sie sich bei Benutzung weiter festziehen und sich nicht öffnen können. Damit dein Kind darauf auch maximal sicher spielen kann. 

Jetzt werden wir noch etwas detaillierter. Das Nylonseil ist ab der ersten Minute bei euch sehr weich. Ein Handschmeichler, genauso wie unser Holz. Außerdem ist es pflegeleicht, kann mit einem Lappen einfach abgewischt werden und hat sehr engmaschige Fasern.

Das Naturseil ist wie auf dem Bild schon zu erkennen ist, etwas struppiger. Das liegt an den Naturfasern, die erst gebrochen werden müssen. Gebrochen? Ja, sie müssen bespielt werden, durch Berührung werden die zu Beginn doch recht groben Fasern weicher und das Naturseil wird ebenfalls so weich wie das Nylonseil. Es ist halt Natur pur und deshalb dauert es eine Weile, bis es ebenfalls so weich ist wie sein blaues Pendant. 

Die Rutsche beim Affenling ist absichtlich nur in dieser Form verfügbar, da das die einzige Rutsche ist, die an das Hörnchen passt. Die anderen Rutschen passen natürlich auch an das Dreieck, aber wir möchten ein Set anbieten, welches in dieser Form untereinander maximal kompatibel ist.

Warum passt keine andere Rutsche? Weil die Sprossen vom Hörnchen breiter sind als die normalen Sprossen von den Dreiecken und Bögen.

Dies kannst du hier sehr gut erkennen, besonders wie die Rutsche am Orang-Utan eingehangen ist und beim Hörnchen auf die Sprossen gelegt wird:

Da siehst du, dass das Brett am Hörnchen aufgelegt wird, so entsteht eine Brücke, jedoch kann sich das Brett bei starker Kraft bewegen, weshalb wir empfehlen es nur unter Aufsicht als Brücke zu verwenden. Die Rutsche ist eigentlich nur am Dreieck oder am Hörnchen zu verwenden. Eine andere Rutsche passt aufgrund der breiten Sprossen jedoch nicht.

Dann schreib uns bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir antworten dir so schnell es geht, es kann aber bei großem Nachrichtenaufkommen auch mal ein paar Tage dauern. Wir antworten dir so schnell wie möglich und bemühen uns dir so schnell wie möglich zu helfen. 

SPERRHOLZ

Wir beziehen unser Sperrholz vom größten Produzenten in Lettland mit FSC 100 Zertifikat. Der verwendete Kleber kann als formaldehydfrei bezeichnet werden, da nur die Hälfte der mit E1 (europäische Verordnung) zugelassenen Werte für Sperrholzplatten abgegeben werden, was unter dem Niveau des Umweltzeichen Blauer Engel liegt. Die Alternative bei formaldehydfreien „F 0“ Spanplatten sind Isocyanate und genauso Konservierungsmittel bei Lacken und Farben auf die wir bewusst verzichten.
Das Birkensperrholz hat beim Test am Fraunhofer Institut in der 1 Kubikmeterkammer (siehe DIN EN ISO 12460-3:2021-02) einen Wert von gerade einmal 0,04 ppm. erreicht, erlaubt sind 0,1 ppm. Umso weniger, umso besser. Die 0,04 ppm sind sogar um 20% geringer als vom Umweltsiegel Blauer Engel empfohlen. Erreicht wird das durch einen Kleber auf Lignin-Basis (ein Baum besteht zu 30% aus Lignin, ohne Lignin würde er auseinander fallen, da dieser die Fasern zusammenhält). Der Kleber ist biologisch, nachhaltig und ökologisch. Wir haben keinen alternativen Kleber der so ökologischen und natürlich ist finden können.

Unser Sperrholz ist unbedenklich, zusätzlich verzichten wir auf Lacke, Öle und Konservierungsstoffe, damit nicht doch noch irgendwelche Chemikalien in Kontakt mit unseren Kindern kommen.

SCHRAUBEN

In Europa darf das krebserregende Chrom VI nicht verwendet werden, das ist z.B. mit R.E.A.CH. (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 ist eine EU-Chemikalienverordnung) gewährleistet und seit 2017 auch komplett verboten. Die Schrauben die wir verwenden kaufen wir in Dänemark und werden mit Chrom III behandelt, das nicht giftig für den Organismus ist. Chrom VI ist in unseren Kletterlingen bzw. Schrauben nicht enthalten.

Frage nicht dabei? Antwort nicht ausreichend?
Solltest du hier nicht fündig werden, kannst du uns
natürlich auch direkt kontaktieren.